Pluskurse - Das Salzburger Modell zur Begabungs- und Begabtenförderung

Begabte und leistungsstarke Schüler/innen aller allgemeinbildenden und berufsbildenden höheren Schulen erhalten auch im Schuljahr 2017/18 wieder die Möglichkeit, einen oder mehrere der 19 so genannte „Pluskurse“ zu besuchen.
Diese vom Landesschulrat unterstützten und dotierten Freigegenstände „für besonders begabte und interessierte Schüler/innen mit entsprechenden Anforderungen“ haben zum Ziel in besonderem Maße die unterschiedlichen Begabungen differenziert durch Stimulierung der fachlichen und sozialen Kompetenzen, der Motivation und der Kreativität zu fördern. Mehrfaktorielle Begabungstheoretiker (vgl. Gagnè (1993), Heller (1994), Renzulli (1979)) sehen in der Förderung gerade dieser Komponenten einen essentiellen Beitrag zur Weiterentwicklung von individuellen Begabungen.
Die Pluskurse betten begabte Schüler/innen zudem in ein Umfeld mit geistig gleich Entwickelten ein, welches durch das gegenseitige Geben von angemessenen Entwicklungsimpulsen einen zusätzlichen positiven Einfluss auf die Weiterentwicklung der Begabungen hat.

 

Seit dem Schuljahr 2011/12 gibt es mit „Pluskurs kompakt“ ein neues Label als Zusatzangebot. Die Teilnehmer/innen erarbeiten in einem seminarartig geblockten Pulloutkurs verschiedene Themenbereiche vor Ort in Zusammenarbeit mit renommierten Firmen und Forschungsinstituten.